Dorfschattl - Projektservice im Dorf

DORFSCHATTL (Dorftaxi)

Schattendorf und Mitgliedsgemeinde Baumgarten

Neue und erweiterte Fahrzeiten und Fahrpreise

ab 1. Jänner 2013

unter 0699 / 1347 1368

 

Fahrpreis pro Person: EUR 2,00 hin und retour

(für die Bevölkerung aus Schattendorf und Baumgarten)

 

 

Fahrzeiten - Neu

 

Montag

08.00 - 12.00 Uhr

13.30 - 17.00 Uhr

Dienstag

08.00 - 12.00 Uhr

13.30 - 17.00 Uhr

Mittwoch

08.00 - 12.00 Uhr

13.30 - 18.30 Uhr

Donnerstag

08.00 - 12.00 Uhr

 

Freitag

08.00 - 12.00 Uhr

13.30 - 17.00 Uhr

 

 

Das Dorfschattl fährt nicht an

Samstagen, Sonntagen und Feiertagen

 

 

  Wo wird gefahren

> In der Marktgemeinde Schattendorf und Baumgarten zu den festgelegten

   Zeiten

> Nach Baumgarten zur Apotheke € 3,00

> Zu den Bahnhöfen Loipersbach-Schattendorf und Baumgarten € 2,00
> Zu Begräbnissen in die Nachbargemeinden Loipersbach, Baumgarten,
   Draßburg, Schattendorf um € 3,00 (für Fahrgäste aus Schattendorf und Baumgarten)
> Zu den Ärzten in die Nachbargemeinden Loipersbach, Baumgarten, 

   Draßburg,Schattendorf um € 3,00 (für Fahrgäste aus Schattendorf und Baumgarten)

> Bgräbnisse und Arztbesuche in der eigenen Gemeinde (betrifft

   Baumgarten und Schattendorf) um € 2,00

> Bei Veranstaltungen der Vereine nach Rücksprache

 

 

Ausnahmen

Menschen mit Behinderung:

Die Mobilität soll durch das Dorfschattl für Personen mit Behinderung stark verbessert werden.

» Auch außerhalb der Fahrzeiten kann man mit dem Dorfschattl einen Termin

   vereinbaren. Wenn möglich stehen wir zur Verfügung.

 

Pendler:

Natürlich sind wir für unsere Pendler nach wie vor im Einsatz. Es gibt

ab 1. Jänner 2012 folgende Regelung.

» Bei den Pendlerfahrten ist immer am Vortag unter der Tel. 0699/13471368

   anzurufen um sich einen Abholtermin auszumachen.

» Vorteil ist dabei, dass das Dorfschattl schon beim ersten Zug in der Früh im

   Einsatz ist. 

 

Schüler:

Bei Schülern gilt das gleiche wie bei Pendlern.

» Immer am Vortag anrufen. Somit kann der oder die Schülerin um die

   gewünschte Zeit abgeholt werden.

 

Begräbnisse:

Da die Begräbniszeiten im Winter um 14.00 Uhr angesetzt sind werden wir hier auch unseren Kunden entgegenkommen.

» Das Dorfschattl kann eine Stunde vor Begräbnisbeginn angerufen werden.

 

Vereine:

Auch bei Vereinsfesten wollen wir ein sicheres nach Hause kommen ermöglichen.

» Nach Vereinbarung mit dem Obmann des Dorfschattl,

   Bgm. Johann Lotter Tel. 0664 / 4318075

» Bei den Bällen fährt das Dorfschattl fix von 19.30 Uhr - 20.30 Uhr

   und von 04.00 - 06.00 Uhr.

   Kostenpunkt € 3,00 pro Person hin und retour

 

 

 

   Preisspiegel

                              Fahrpreis € 2,00 pro Person, hin und retour

                              Wochenblock € 9,00 = 5 Fahrten

                              Monatsblock € 35,00 = 20 Fahrten

Mitglieder & Sponsoren

Der Mitgliedsbeitrag beträgt jährlich € 20,00. Mitglieder erhalten fünf Gratisfahrten.

Sponsor kann jeder mit einem bestimmten Betrag werden. Sponsoren werden auf dem "Dorfschattl" öffentlich gemacht.

Bankverbindung Commerzialbank Ktn. 010000 - 13399, BLZ 19620

(IBAN AT891962001000013399)

 

Für weitere Informationen steht Ihnen der Obmann Bgm. Johann Lotter, unter der Tel.Nr. 0664/4318075 gerne zur Verfügung.

 

Ideen oder Änderungswünsche zum "Dorfschattl", bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Außerhalb der Dienstzeiten des "Dorfschattl" steht das "Fuchsi Taxi" unter der Tel.Nr. 0699 / 10994035 jederzeit zur Verfügung.

 

Projektservice im Dorf

Was ist das Projektservice im Dorf

Das "Projektservice im Dorf" ist ein soziales, zukunftsorientiertes gemeindeübergreifendes Projekt das sich großteils auf Freiwilligenarbeit aufbaut. Das "Projektservice im Dorf" ist auch eine Drehscheibe für soziale Angelegenheiten im Dorf. Über eine Koordinationsstelle (Büro des SDS) werden die Tätigkeiten koordiniert. Das "Projektservice im Dorf" ist eine Sparte des Sozialen Dienst Schattendorf und Umgebung.

Unsere Motivation

Immer mehr Menschen werden immer älter. Der Betreuungsbedarf wächst!

      • Die Nachbarschaftshilfe über "Projektservice im Dorf"
      • Vereinsamung hintanstellen
      • Information über Angebote aus dem Sozial und Gesundheitsbereich
      • Freiwilligenarbeit in der Gemeinde wieder in den Vordergrund stellen. Aufbau eines Freiwilligenpools zur Unterstützung des "Projektservice im Dorf"

Welche Betätigungsfelder hat das Projektservice im Dorf?

  • Hilfestellung bei Erkrankung eines Elternteiles oder Kindes
  • Unterstützung bei Tod eines Familienangehörigen
  • Gesprächspartner für Alleinstehende
  • Stundenweise Betreuung von Kinder
  • Unterstützung von pflegenden Angehörigen
  • Gemeinsame Tagesausflüge planen und durchführen (ältere Menschen)
  • Nachbarschaftshilfe
  • Unterstützung beim Einkauf
  • Besucherdienste
  • Begleitung zum Arzt, zu Behörden, zur Bank, bei Spitals- oder Friedhofsbesuchen
  • Beratung bei Fragen zur Pflege und sozialen Angelegenheiten

 

Wie funktioniert das Projektservice im Dorf?

 

Es sollten sich mindesten 1-2 Freiwillige aus allen Mitgliedsgemeinden des SDS melden, die sich bereit erklären beim Projektservice im Dorf mit zu machen. Es sollten Persönlichkeiten sein, die eine soziale Einstellung haben und mit Menschen umgehen können. Nicht jeder ist für diese verantwortungsvolle Tätigkeit geeignet. Koordiniert wird das Projektservice im Dorf über das SDS Büro. Erreichbar sind die MitarbeiterInnen für die Bevölkerung täglich außer Samstag und Sonntag.

Wenn möglich werden für die MitarbeiterInnen Schulungen organisiert

 

Was kostet das Projektservice im Dorf?

 

Euro 6,-- pro Stunde. Verrechnung ½ stündlich, km Geld inkludiert (bis Ortsgrenze) verrechnet.

Von diesen 6,-- Euro bekommt der/die Freiwillige Mitarbeiter/in € 3,- als Bonuspunkt für einen Einkauf bei einem Partnernahversorger. Den Rest bekommt der Soziale Dienst Schattendorf und Umgebung für infrastrukturelle Maßnahmen des Projektservices im Dorf. (diverse Anschaffungen ....)

 

Bonuspunkte für Freiwillige

 

Die Freiwilligen Mitarbeiter bekommen für jeden Einsatz einen Bonuspunkt in ein Bonusheft. Man kann damit bei dem Partnernahversorger einkaufen gehen. € 3,- pro Einsatz werden im Bonusheft gutgeschrieben.

 

Freiwilligenarbeit im Dorf

 

Grundsatz:

Erhaltung und Stärkung der Solidarität in der Gemeinde

Jeder Einwohner ist eingeladen, einer Gruppe in den Dörfern beizutreten. Voraussetzung ist die Bereitschaft, unentgeltlich im Sozialbereich tätig zu sein.

    • Gruppen sollen in Schattendorf, Loipersbach, Baumgarten und Draßburg gebildet werden.
    • Die freiwilligen MitarbeiterInnen werden vom Projektservice im Dorf (SDS) koordiniert.
    • Jede/r ehrenamtliche Mitarbeiter/in gibt an welche Tätigkeiten er/sie ausführen möchte. Er/Sie kann jederzeit aussteigen

 

Wie kann ich das Projektservice im Dorf unterstützen

 

Durch einen finanziellen Förderbeitrag in frei gewählter Höhe kann man dazu beitragen, dass soziale Strukturen geschaffen und erhalten werden. Bei einem Betrag von EURO 15,-- ist man auch Mitglied im Sozialen Dienst Schattendorf und Umgebung.

Unsere Bankverbindung : Soziale Dienste Schattendorf und Umgebung

Commerzialbank Mattersburg: Kontonummer: 01000013886         BLZ: 19620

 

Kontakt:

 

Obmann: Bgm. Johann Lotter 0664/4318075, Andrea Strommer 0660/6553465

Projektleitung: Bgm. Johann Lotter

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!